Freitag, 13. Mai 2016

6 Monate WeightWatchers - Eine Zwischenbilanz

Seit ziemlich genau sechs Monaten nehme ich mit WeightWatchers ab. Am 9. November 2015 habe ich mich angemeldet und wog zu diesem Zeitpunkt 121 kg.
Seitdem habe ich mehr als 23 kg abgenommen und bin sehr glücklich, dies getan zu haben.

Natürlich blieb auch bei mir die ein oder andere abendliche Heißhunger-Attacke nicht aus. Danach folgte prompt das schlechte Gewissen. Aber letztlich geht es ja am nächsten Tag wieder normal weiter und ich bin auch nur ein Mensch.

Einiges hat sich seitdem für mich geändert. Meinen halben Kleiderschrank habe ich ausgemistet und mich von zu großen Sachen getrennt. Mir passten wieder Pullover, die ich längst verloren glaubte. Und irgendwann waren auch sie mir zu groß. Engere Kleidung tragen zu können ist eines meiner größten Erfolgserlebnisse. Und auch auf das Einkaufen freue ich mich inzwischen wieder. Früher habe ich nach spätestens dem vierten Geschäft aufgegeben, weil es keine passende Jeans in meiner Größe gab.

Viele Komplimente habe ich für meine Abnahme erhalten. Andere wiederum meinten, ich solle doch jetzt endlich mit dem Abnehmen aufhören. Es wäre ja irgendwann auch mal genug. Die Komplimente nehme ich gerne mit. Die Kritiker weise ich in ihre Schranken. Ich muss mich wohl fühlen. Mein Ziel ist es, in einem normalen, mittleren BMI zu landen. An diesem Ziel bleibe ich dran.

Mein Ziel, im September bereits fertig zu sein mit der Abnahme, habe ich aufgegeben. Anfangs habe ich noch rund 1 kg pro Woche verloren. Inzwischen sind es rund 500 gr.  Außerdem ist es vermutlich ganz gut, wenn die Haut so langsam nachkommt. Ich will schließlich keine "Schwangerschaftsstreifen" bekommen. :)

In der kommenden Woche steht mein erster 6 km Stadtlauf an. Auch dies wird eines der Highlights meiner Abnahmephase werden. Nun gilt es, die restlichen Pfunde zu bezwingen: 95, 90, 85, 80 kg. Und dann wäre ich wohl fertig. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen